Permalink

off

Viertklässler bauen ihr eigenes Dorf

Herr Bucher präsentiert das Resultat eines Klassenprojektes in einem Film. Klicken Sie weiter!

 

Ausgangspunkt war ein nicht überbautes Stück Landschaft. Auf eine grosse Fläche wurden zunächst Wald, Wiese, ein Bach und eine Hauptstrasse aufgemalt. Dieses Landstück wurde nun im Laufe zweier Monate besiedelt und gestaltet. Die Schulkinder konnten als Teil der Dorfgemeinschaft an den „Gemeindeversammlungen“ die Entwicklung des Dorfes bestimmen und beim Bau eines eigenen Hauses ihre individuellen Wünsche umsetzen. Auch viele weitere Themen wurden besprochen und bearbeitet, welche zu einem Dorf gehören, wie zum Beispiel der Dorfname, das Dorfwappen, der Bau von öffentlichen Gebäuden und Erschliessungsstrassen.

Die Faszination und der Vorteil am Modell ist, dass ein Verschieben und Neugestalten bis zu einem gewissen Grad immer möglich ist. Die Schulkinder sind am Prozess der Dorfgestaltung direkt beteiligt und beeinflussen ihn. Es wurde ein Bezug zur Realität geschaffen und immer wieder wurden Vergleiche zwischen Modell und Wirklichkeit gezogen.

Text und Bildmaterial: M. Bucher